28. Juni 2018

Geburtstagskäferkleid und Bonus Top

Hallo ihr Lieben,

nach meinem letzten Update wurden ein paar Stimmen laut, die gerne mein Kleid auch angezogen sehen wollten. Und obwohl ich noch viele andere fertige Stücke zu zeigen habe, bin ich eurem Wunsch gefolgt. Kam mir ganz gelegen, denn ich liebe mein neues Kleid auch sehr und freue mich über jede Gelegenheit, es anzuziehen, wenn auch nur für Bilder. 


Wer mich und meine Näh-Abenteuer schon länger begleitet wird sich nun vermutlich am Tee/Kaffee/Wasser verschluckt haben. So viel Muster und Farbe, ob es mir noch gut geht? Ja, tatsächlich, den Stoff habe ich mir selbst ausgesucht! Beim Stoff und Stil Besuch in Dortmund nämlich. Denn obwohl ich einfarbige oder dezent gemusterte Stoffe ganz klar bevorzuge, lassen sie sich doch am besten kombinieren, suche ich für so ein ganz Körper Ding wie ein Kleid auch gerne mal etwas aufregenderes aus. Und Stoff und Stil hat echt viele schöne Jerseys, sodass mir die Wahl nicht leicht fiel. Aber dieser hier ist es dann geworden. (Wie so oft online leider nicht verfügbar.)


Alle Stoffe, die ich dort gekauft habe, waren auch schon fest verplant. So wollte ich mir hieraus gerne ein Kleid nähen, wie gesagt, gemustert und so. Der Zufall wollte dann, dass ich mir dieses Kleid zum Geburtstag nähe. Also, ich wollte das. Ich wollte ein neues Kleid, welches ich an meinem Geburtstag das erste Mal trage. Dadurch habe ich meine eigene Gewohnheit gebrochen und ein schon angefangenes Projekt zur Seite gelegt um das Kleid zu nähen. War ein bisschen schwer auszuhalten (und zu organisieren, mein Nähtisch ist klein. Da passt eigentlich nur die Nähmaschine drauf. Plus zwei Projekte, Panik!). Aber die Überwindung hatte sich gelohnt, denn pünktlich zum Geburstag war das Kleid fertig.


Damit das Kleid eine sichere Nummer wird, habe ich einen bereits von mir erprobten Schnitt gewählt, das Lady Skater Dress. Denn obwohl ich bei meiner ersten Version vor über zwei Jahren ganz überschwänglich schrieb, dass dieser Schnitt für mich gemacht ist und sicher noch viele weitere folgen werden ... ist das hier das erste Mal, dass ich den Schnitt wieder in der Hand hatte. Ähem. Ja, weiß auch nicht, wieso. Vermutlich, weil ich einfach nicht so viel Kleider trage, bzw. noch einige im Schrank hatte. Von denen mittlerweile auch wieder ein paar aussortiert sind, also wäre Platz ... zurück zum Thema.


Wie beim letzten Mal habe ich eine Größe 5 mit 5cm zusätzlicher Länge im Rock genäht. Das passt noch immer, auch wenn der Jersey etwas fester ist als bei meinem ersten Kleid. Weil ich im Sommer Geburtstag habe, gibt es natürlich kurze Ärmel, versteht sich. Den Halsausschnitt habe ich anders verarbeitet als in der Anleitung vorgeschlagen, dort kommt nämlich erst das Bündchen dran bevor die zweite Schulternaht geschlossen wird, aber ich habe mir mittlerweile einfach angewöhnt beide Schultern zu schließen und dann den Ausschnitt zu versäubern, also habe ich es hier auch so gehandhabt. 
Aber auch sonst habe ich in den zwei Jahren seit dem letzten Kleid eine Menge an Erfahrung gewonnen, die ich hier in kleinen Extras angewandt habe.


Zum Einen war sofort klar, dass es ohne Taschen nicht gehen wird. Ich habe mir also nach einem kurzen beratenden Gespräch mit goldengelchen dazu entschieden, Hüftpassentaschen statt Nahttaschen zu konstruieren. Frei Hand habe ich dann das vordere Rockteil, noch im Bruch, um den Tascheingriff gebracht und durch professionelles Auflegen der so entstandenen Taschenform auf die Reste des Stoffes auch die beiden Taschenbeutel zuzuschneiden. Falls Interesse an einer detaillierteren Anleitung besteht, meldet euch bitte! Jedenfalls habe ich noch immer meine Befürchtungen bei Taschen in Jersey, ausleiern und so, weshalb ich die Tascheneingriffe am Rockteil mit einem im Zick-Zack aufgenähten Band verstärkt habe, das könnt ihr oben auf dem Foto sehen, die Taschenbeutel sind da hochgeklappt, pink lugt es hervor.


Dasselbe habe ich auch an den Schultern gemacht, ihr könnt es mit scharfem Auge erkennen. Zum ersten mal habe ich außerdem ein Gummiband auf die Nahtzugabe der Taille genäht, das soll ebenfalls einem Ausleiern durch die Schwere des Rockes vorbeugen. Ich bin gespannt, wie sich das macht.


Ich habe an meinem Geburstag viele Komplimente für das Kleid bekommen, aber die größte Verzückung haben natürlich die mit Blümchen besprenkelten Käfer ausgelöst. Was auch der Grund für mich war, den Stoff zu kaufen, nur Blätter reichen da nicht aus, bei weitem nicht.


Hier könnt ihr nochmal die Taschen sehen. Sie sitzen zwar, logisch eigentlich, zu hoch, um mit den Händen darin rumzulungern, bzw. hätte ich sie dafür tiefer machen müssen vom Taschenbeutel her. Aber Platz für den Schlüssel auf der Arbeit bieten sie, und das macht schon eine Menge aus. Durch den gemusterten Stoff fallen sie gar nicht wirklich auf, voll der Tarn Look hier. 

Ganz erfreut durfte ich dann feststellen, dass der Stoffrest noch für ein Top ausreichend ist, super Sache, da mangelt es nämlich ordentlich im Schrank. Auch hier habe ich zu einem bereits erprobten Schnitt gegriffen, der Kate von Pattydoo. Im oberen Bereich eine 40, zur Hüfte hin auf 42 auslaufend. Keine Verlängerung, die hatte ich Dussel mir nämlich nicht im Schnitt notiert oder angebracht, sodass ich dachte, beim letzten Mal auch nicht verlängert zu haben. Das ist jetzt nicht weiter schlimm, ich laufe ja trotzdem nicht in Gefahr plötzlich bauchfrei zu sein, aber schon ärgerlich, wenns an der eigenen Schludrigkeit liegt. Wieder was gelernt.


Kombipartner ist hier übrigens meine Shorts Chataigne. 
Ich mag den sportlichen Rücken, auch wenn ich entweder mehr Sport-BHs brauche oder mir so einen Riegel mit Kam Snap nähen muss, um die Träger mittig zusammen zu fassen. So siehts ja schon ein bisschen doof aus, die Fotos mussten schnell gemacht werden, hupsi. Aber das Top ist ja auch nicht Hauptakteur hier, sondern nur kleiner Nebendarsteller.


Ich habe hier noch einen schwarzen Jersey liegen, daraus soll ebenfalls ein Kleid werden. Noch bin ich mir unsicher, ob es dieser Schnitt wird oder doch mal was neues ... naja, bis dahin freue ich mich einfach weiter über das Geburtstagskäferkleid.


Und außerdem stöbere ich bei den drei tollen Linkpartys, die es jetzt Donnerstags immer gibt: WoF, Du für Dich am Donnerstag und Sewlala. So viel Inspiration, ich werd verrückt. 


Happy sewing!

Julia



Kommentare:

  1. Hey, alles Liebe nachträglich zum Geburtstag! Das ist ja ein hübsches Kleid mit tollen Taschen geworden. Die Lösung mit dem Gummiband auf der Nahtzugabe hilft also gegen das Aushängen des Stoffes oder wie kann ich das verstehen? Das parke ich mal im Hinterkopf. Liebe Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny! Dankeschön :)
      Habe ich auch mal gelesen, ja, dass es ein bisschen mehr die Form halten soll weil die Taille gerade bleibt. Mal sehen!

      Löschen
  2. So ein schönes Kleid und ein toller Stoff. Besonders auf dem zweiten Foto, wo man sieht, wie schön der Rock schwingt. Steht Dir sehr gut!
    Liebe Grüße, Juliane

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich klasse. Stoff und Kleid. Und die Taschen passen richtig gut dazu. Die Idee muss ich mir merken.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Iris,
      ein Kleid ohne Taschen ist ja auch schon irgendwie seltsam :D

      Löschen
  4. Liebe Julia,

    dein Kleid wie auch dein Shirt siehen richtig klasse aus und sind ein echter Hingucker.

    Viel Spaß beim tragen wünscht dir die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  5. Alles Gute nachträglich zum Geburtstag. Ja, ich war tatsächlich etwas überrascht, Dich in einem so farbenfrohen Kleid zu sehen. Es steht Dir aber ausgesprochen gut und ist doch eine nette Abwechslung im Kleiderschrank. LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manuela,
      da hast du recht, grün ist auch gar nicht so präsent, schön, mal was anderes zu haben!

      Löschen
  6. Auch von mir nochnachträglich alles Gute! Du hast dir ein echt schönes Kleid genäht! Und die Taschen finde ich auch gut, mittlerweile gibt es bei mir auch kein Kleidungsstück mehr ohne Taschen (außer Shirts natürlich ;))
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich, ich gucke auch immer, dass ich welche reingebaut kriege. Ein Kleid gibt es allerdings, da war mir das nicht möglich. Das zeige ich dann demnächst :)

      Löschen
  7. Der Stoff ist so cool! Ich bin ganz entzückt von Deinem neuen Kleid!

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt durch die Kommunikation. Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Frage, jede Idee und antworte so schnell es geht darauf.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.

Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google durch eine Mail an die durch dein Profil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht du dein Abbonement und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.